Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wenn einer keine Angst hat,
hat er keine Fantasie.

Autor: Erich Kästner


Leiden Sie unter Stress, Prüfungsangst, innerer Unruhe oder häufiger Erschöpfung? Gemeinsam finden wir einen Weg hinaus, mit Coaching, Entspannungs- und Energieübungen (Qigong).

 

 Sind Sie der Meinung, nichts gegen Ihren Stress tun zu können? Dann lesen Sie bitte dies.

 
 
 
 
 
 
 
 

Qigong ist eine der Grundsäulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es dient dazu, die Lebensenergie Qi durch Üben (Gong) zu Stärken und Blockaden im Qi-Fluss im Meridiansystem des Körpers aufzulösen.

In der TCM wird davon ausgegangen, dass der Mensch so lange gesund ist, wie sein Qi frei in seinen Meridianen fliessen kann. Blockaden im Meridiansystem führen dementsprechend zu Krankheiten.

Obwohl alle Qigong-Formen dem gleichen Zweck dienen, gibt es doch sehr viele verschiedene Arten von Qigong. Sie haben alle ihre Berechtigung, denn sie unterscheiden sich durch ihre unterschiedlichen Ansätze und die unterschiedlichen Wirkungen. Außerdem ist jeder Mensch anderes, so daß jeder die Qigong-Form finden kann, die für ihn und seine Beschwerden bzw. Ziele am Besten geeigent ist.

Ich biete daher zwei verschiedene Formen an, nämlich

Duft Qigong: Sehr einfach zu Lernen und zu Praktizieren, keine Konzentration und Vorstellungskraft erforderlich.

6 Heilende Töne Qigong: Erfordert mehr Zeit zum Lernen, ist aber durch die Kombination von Bewegungen, Konzentration und Tönen äußerst wirkungsvoll.