Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Wir hören nicht auf zu spielen, weil
wir altern. Wir altern, weil wir
aufhören zu spielen.

Autor: Unbekannt

Leiden Sie unter Stress, Prüfungsangst, innerer Unruhe oder häufiger Erschöpfung? Gemeinsam finden wir einen Weg hinaus, mit Coaching, Entspannungs- und Energieübungen (Qigong).

 

 Sind Sie der Meinung, nichts gegen Ihren Stress tun zu können? Dann lesen Sie bitte dies.

 
 
 
 
 
 
 
 

Wenn Sie das Gefühl haben, nichts gegen ihren Stress tun zu können, befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Viele Menschen glauben das. Es ist aber nicht ganz richtig.

Natürlich gibt es keinen Schalter, den man betätigen kann und der Stress ist weg. Es gibt aber viele kleine Dinge, die man tun kann, um den Stress zu reduzieren und so langsam dazu zu kommen, wieder handlungsfähig zu werden. Stressvermeidung und Stressabbau kann man in vielen Lebensbereichen üben, Beispiele dafür sind Handynutzung, Freizeitgestaltung, soziale Kontakte ... Auch die Widerstandsfähigkeit gegen Stress können wir mit einfachen Übungen leicht steigern, und die Fähigkeit, sich zu entspannen, führt zu einer deutlichen Verbesserung der Gesamtsituation.

So bleibt immer mehr Energie für die wichtigen Dinge im Leben übrig, was sich auf den Körper und auf die Seele auswirkt und Ihnen ermöglicht, auch an den "grossen" Stressauslösern zu arbeiten.